Home
Links
Bible Versions
Contact
About us
Impressum
Site Map


WoL AUDIO
WoL CHILDREN


Bible Treasures
Doctrines of Bible
Key Bible Verses


Afrikaans
عربي
Azərbaycanca
Bahasa Indones.
বাংলা
Български
Cebuano
Deutsch
English
Español
فارسی
Français
հայերեն
한국어
עברית
हिन्दी
Kiswahili
Кыргызча
മലയാളം
नेपाली
日本語
O‘zbek
Peul
Polski
Português
Русский
Srpski/Српски
தமிழ்
తెలుగు
ไทย
Türkçe
Українська
اردو
Uyghur/ئۇيغۇرچه
ייִדיש
Yorùbá
中文


ગુજરાતી
Hausa/هَوُسَا
Latina
Magyar
Norsk

Home -- German -- Tracts -- Tract 18 (You will receive power when the Holy Spirit comes on you)
This page in: -- Chinese? -- English? -- GERMAN -- Hebrew? -- Hindi? -- Indonesian? -- Japanese? -- Korean? -- Nepali? -- Telugu? -- Thai? -- Turkish?

Previous Tract -- Next Tract

TRAKTATE - Kurze biblische Botschaften zum Verteilen

Traktat 18 -- Ihr werdet die Kraft des heiligen Geistes empfangen! (Lukas 1,46-47)


Ein normaler Mensch kann den Geist Gottes nicht begreifen, sondern umgekehrt, der Heilige Geist durchleuchtet und offenbart die Sünden und den Hochmut eines jeden Menschen. In der Bibel steht der Begriff „Heiliger Geist“ das erste Mal in dem Bußgebet des Königs David. Er hatte mit der Frau Batseba Ehebruch begangen und ihren Mann im Krieg töten lassen. Dieses Verbrechen ließ sich nicht mit einer einfachen Vergebung lösen, das benötigte mehr: Die völlige Überwindung des alten Menschen! So leitete der Geist der Wahrheit diesen Sünder zu einem Gebet, das jeder Mensch auswendig lernen und nachbeten sollte:

„Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz,
und gib mir einen neuen, beständigen Geist.
Verwirf mich nicht von deinem Angesicht,
und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir.
Erfreue mich wieder mit deiner Hilfe, und mit
einem willigen Geist rüste mich aus“

(Psalm 51,12-14).

Der lebendige Gott beantwortet jedes ehrliche Bußgebet, und gab eine phantastische Antwort auf den Schrei des geistlich zerbrochenen Königs:

„Ich will euch ein neues Herz
und einen neuen Geist in euch geben
und will das steinerne Herz
aus eurem Fleisch wegnehmen
und euch ein fleischernes Herz geben.
Ich will
meinen Geist in euch geben
und will solche Leute aus euch machen,
die in meinen Geboten wandeln
und meine Rechte halten
und danach tun

(Hesekiel 36,26.27).

Diese trostvolle Verheißung Gottes hat schon Tausende von Verzweifelten in allen Kontinenten getröstet und aufgerichtet. Sie gilt auch dir, wenn du begriffen hast, dass du ein hoffnungsloser Fall bist. Für deinen Schöpfer aber bist du in dieser Situation an einem entscheidenden Punkt deines Lebens angekommen, von dem der Herr Jesus sagte:

„Selig sind,
die da geistlich arm sind;
denn ihrer ist das Himmelreich“

(Matthäus 5,3).

Der Sohn der Maria ist ein Sonderfall. Er ist ohne irdischen Vater geboren, da der Heilige Geist ihn in der Jungfrau Maria nach Gabriels Worten gezeugt hatte:

„Der heilige Geist wird über dich kommen,
und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten;

darum wird auch der Heilige, der geboren wird,
Gottes Sohn genannt werden“

(Lukas 1,35).

Wenn du wissen willst, wer der Heilige Geist ist, kannst du das Leben und den Charakter des Herrn Jesus studieren, denn er ist die Inkarnation dieses Geistes Gottes. Wie Jesus war und ist, so ist auch der Heilige Geist barmherzig, voller Liebe, demütig, sanftmütig, wahrhaftig, heilig, geduldig, vergebend, treu und vollkommen. Die Vollmacht Jesu Christi und seine Allwissenheit sind die Kraft des Heiligen Geistes, der von IHM in alle Lande gesandt wurde (Offenbarung 5,6).

Johannes der Täufer hat Offenbarungen über den Heiligen Geist nach der Taufe Jesu bezeugt:

„Ich sah, dass der Geist herabfuhr
wie eine Taube vom Himmel
und blieb auf ihm.
Und ich kannte ihn nicht.
Aber der mich sandte, zu taufen mit Wasser,
der sprach zu mir:
Auf wen du siehst den Geist herabfahren
und auf ihm bleiben,
der ist's,
der mit dem heiligen Geist tauft

(Johannes 1,32.33).

Der Geist des Herrn kommt nicht von allein oder durch Träume und Visionen zu uns, sondern durch Jesus Christus. Er schenkt Bußfertigen die Kraft des Heiligen Geistes. Der Messias hat das Kommen des Geistes der Wahrheit seinen Jüngern oft bezeugt:

Bittet, so wird euch gegeben;
suchet, so werdet ihr finden;
klopfet an, so wird euch aufgetan.

Denn wer da
bittet, der empfängt;
und wer da
sucht, der findet;
und wer da
anklopft, dem wird aufgetan
.
Wo ist unter euch ein Vater, der seinem Sohn,
wenn der ihn um einen Fisch bittet,
eine Schlange für den Fisch biete?
oder der ihm, wenn er um ein Ei bittet,
einen Skorpion dafür biete?
Wenn nun ihr,
die ihr böse seid,
euren Kindern gute Gaben geben könnt,
wie viel mehr wird der Vater im Himmel
den heiligen Geist geben denen,
die ihn bitten!

(Lukas 11,9-13).

Wer es wagt, Gott um die Gabe des Heiligen Geistes zu bitten, bekommt eine Antwort. Manchmal heißt sie: Suche in der Schrift, so wird die Kraft Gottes dich finden; oder: Klopfe in deinen Gebeten an die Himmelstür, und glaube was du erbeten hast, so wird dir aufgetan.

Das eigentliche Problem, das den Empfang des Heiligen Geistes hindert, sind unsere Sünden. Diese müssen weg und verschwinden, sonst kann der Geist des Vaters und des Sohnes nicht in uns einwohnen.

Gott sei Dank! Der Herr Jesus hat auch diese notvolle Frage gelöst. Er bezeugte von sich selbst:

„Der Menschensohn ist nicht gekommen,
dass er sich dienen lasse,
sondern dass er diene
und gebe sein Leben
zu einer Erlösung für viele“

(Matthäus 20,28).

Zu Nikodemus, einem Abgeordneten im Hohen Rat (Synhedrium) sagte er:

„Wie Mose in der Wüste die Schlange erhöht hat,
so muss der Menschensohn erhöht werden,
damit alle, die an ihn glauben,
das ewige Leben haben.
Denn also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen einzig geborenen Sohn opferte,
damit alle, die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben

(Johannes 3,14-16).

Bekenne Gott deine Sünden in deinem Gebet, so verwirklicht sich in dir die Vergebung aller deiner Sünden, die der Herr Jesus durch sein Sühneopfer bereits vollendet hat. Er hat am Fluchholz hängend gebetet:

„Vater, vergib ihnen;
denn sie wissen nicht, was sie tun!“

(Lukas 23,34).

Nach der Auferstehung Jesu Christi von den Toten versicherte er seinen Jüngern:

„Christus musste leiden
und auferstehen von den Toten am dritten Tage;
dass gepredigt werde in seinem Namen Buße
zur Vergebung der Sünden
unter allen Völkern. …
Siehe,
ich will auf euch herabsenden,
was mein Vater verheißen hat.

Ihr aber sollt in der Stadt bleiben,
bis ihr ausgerüstet werdet
mit Kraft aus der Höhe

(Lukas 24,26.46-49)

Als der Pfingsttag gekommen war,
waren sie alle an einem Ort beieinander.
Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel
wie von einem gewaltigen Wind
und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen.

Und es erschienen ihnen Zungen zerteilt, wie von Feuer;
und er setzte sich auf einen jeden von ihnen,
und sie wurden alle erfüllt von dem heiligen Geist
(Apostelgeschichte 2,1-3).

Vielleicht denkst du: „Das ist ja nett, dass die Jünger mit dem Heiligen Geist erfüllt wurden. Aber was nützt mir dies, bald 2000 Jahre später?“ Die Antwort auf diese Frage gab Petrus, der Sprecher der Jünger:

„Tut Buße,
und jeder von euch lasse sich taufen
auf den Namen Jesu Christi
zur Vergebung eurer Sünden,

so werdet ihr empfangen die Gabe des heiligen Geistes.
Denn euch und euren Kindern gilt diese
Verheißung, und allen, die fern sind

(Apostelgeschichte 2,38.39).

Wir gratulieren dir für dieses Sonderangebot Gottes. Falls du bereits getauft bist, musst du nicht nochmals getauft werden.


Lieber Leser!

Wir hoffen, dass diese kurze Einführung in Bibeltexte über die Kraft des Heiligen Geistes dich ermutigt hat, deinen Vater im Himmel im Glauben anhaltend um die Gnadengabe seines Geistes zu bitten. Der Herr Jesus ermutigte seine Jünger und sagte ihnen: „Nehmet hin den Heiligen Geist!“ (Johannes 20,22) „Er kommt von allein, er kommt mit Willen, ist voller Lieb und Lust, all Angst und Not zu stillen, die ihm an euch bewusst“. Hindere ihn nicht, dich mit seiner Kraft und dem ewigen Leben zu segnen. Er will dich trösten und ins Licht Gottes stellen, damit du gerettet wirst.

Gib dieses Blatt weiter!

Falls dir diese Einführung in Gottes Wort Mut zum Glauben gemacht hat, empfehlen wir dir, dieses Blatt Freunden weiterzugeben. Wir sind bereit, dir Kopien dieser Schrift umsonst zu senden, wenn du uns mitteilst, wie viele du real verteilen willst.

Waters of Life
Postfach 60 05 13
D-70 305 Stuttgart

oder

LOGOSHOUSE
Postfach 150 103
D-70075 Stuttgart

Das Internet wartet auf dich!

Zahlreiche neutestamentliche Bibelstellen, die in diese Schrift eingearbeitet wurden, finden eine sorgfältige Auslegung in einer der Adressen der nachstehenden Internetseiten:

Internet: www.hayatfudla.org
Internet: www.logoshouse.com
Internet: www.waters-of-life.net
e-mail: info@waters-of-life.net

www.Waters-of-Life.net

Page last modified on July 29, 2013, at 09:46 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.50)